HOME

Profi-Tipps zum Ziehen, Pflegen & Zubehör

Olivenbaum

iconDen BESTEN Olivenbaum jetzt HIER kaufen!

Der Olivenbaum ist ein mediterraner Mittelmeertraum für Ihren heimischen Garten. Da der stammt aus dem Mittelmeer stammt, hat er sich über die Jahrhunderte an verschiedene klimatische und geologische Gegebenheiten angepasst. Dadurch entstanden eine unverwechselbare Sortenvielfalt von über 1000 verschiedenen Bäumen. Der Olivenbaum ist seit jeher ein Symbol für Frieden und mediterranen Flair. Aus diesem Grund ist der Olivenbaum die beste Alternative, um Ihrem Garten einen südländischen Akzent zu verleihen.

Die Nutzpflanze mit Ihren grün silbrig strahlenden Blättern und dem holzigen Stamm ein schlichtes aber edles Gewächs. Dennoch verstreut der Baum ein warmes, angenehm gefühltes Umgebungsklima. Und nicht nur für Sie. Da Olivenbäume oft mehrere hundert Jahre alt werden, erfreuen sich auch nachfolgende Generationen noch daran. Auf Grund einer maximalen Größe von 12m und dem langsamen Wachstum, ist der Olivenbaum ideal für jeden heimischen Garten.

Bereits das Beachten einiger weniger Punkte, ermöglicht jedem Hobbygärtner den Olivenbaum voll und ganz genießen zu können. Die wunderschönen grünen Blätter in Kontrast zu den weißen Blüten schaffen ein paradiesisches Bild in Ihrem Garten. Durch die immergrünen Blätter eignet sich das wertvolle Ziergewächs als ideales Geschenk zu jedem Anlass.

Olivenbaum Ziehen

Olivenbaum Ziehen – Standort

 Der Olivenbaum bevorzugt ganzjährliche intensive Sonneneinstrahlung (ca. 7 Stunden am Tag). Auch Hitzeperioden sind unproblematisch. Durch die hohe Widerstandsfähigkeit des Olivenbaums trotzt dieser auch geringen Temperaturen bis um die 0°C. Deshalb kann der Baum ganzjährig draußen im Freien stehen. Besonders Kübelpflanzen sind mit ihren offenliegenden ungeschützten Wurzeln anfälliger für Frostschäden. Daher sollten Sie bei stärkerem, länger anhaltendem Frost das Gehölz an einen frostsicheren, kühlen Orten stellen. Achtung: Beheizte Räume sind zu vermeiden! Der Baum benötigt eine Überwinterung bei niedriger Temperatur (um die 0-5°C).

Für weitere Informationen besuchen Sie uns HIER!

Olivenbaum Ziehen – Überwintern

 

Während bei jungen Bäumen kurzzeitiger Frost (bis minimal 1°C) unkritisch ist, vertragen ältere ausgepflanzte Bäume Temperaturen bis maximal -9°C für wenige Tage.
Die Widerstandskraft Ihres Baumes für den Winter wird durch eine unterstützende Düngung mit Kalimagnesia bis zum Herbst gefördert.

Name Patentkali / Kalimagnesia 5 kg
Hersteller-
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Grundsätzlich ist Frost aber zu vermeiden, um das optimale Wachstum zu fördern. Auch während der Überwinterung benötigt der Olivenbaum ausreichend Sonnenlicht, ansonsten verliert er seine Blätter. Ein idealer Überwinterungsort ist daher eine unbeheizte Garage oder Treppenhaus. Der Bode sollte eine gleichmäßige Feuchte aufweisen.

In der Überwinterungszeit braucht die Pflanze keinen Dünger. Geben Sie Ihrem Olivenbaum nach der Überwinterung etwas Umgewöhnungszeit. Daher sollten Sie den Baum nach der Überwinterung nicht direkt in die pralle Sonne stellen, sondern ihn langsam an das Sonnenlicht gewöhnen. Zu Beginn ist deswegen ein schattiger Ort vorteilhaft.

Lesen Sie hier weitere EXKLUSIVE Tipps!

Olivenbaum Ziehen – Topf

Bis der Baum in den Garten ausgepflanzt wird, sollte er regelmäßig umgetopft werden. Erreichen die Wurzeln des Bodens des Kübels, wird er in ein größeres Gefäß umgetopft. Als Anhaltspunkt dient der Durchmesser der Baumkrone. Dieser ist meist identisch zu dem Durchmesser des Wurzelwerks. Ohne ein regelmäßiges Umtopfen breiten sich die Wurzeln nicht richtig aus und der Baum wächst nicht ideal. Lesen Sie HIER weiter über Umtopfen

NameBlumentopf Cilindro - Terracotta
HerstellerFloralo
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Olivenbaum Pflege

Gießen

Der Olivenbaum hat einen geringen Wasserbedarf. Ausgepflanzte Bäume müssen meist nicht extra gegossen werden. In seiner Heimat, dem Mittelmeerraum, steht dem Olivenbaum oft tagelang kein Regenwasser zur Verfügung. Deshalb ist er gegenüber Wassermangel sehr unempfindlich.
Kübelpflanzen hingegen müssen regelmäßig gegossen werden. Mit Ihrem Daumen prüfen Sie, ob die oberste Erdschicht trocken ist. Ist dies der Fall, gießen Sie in kleinen Mengen Wasser nach, sodass das Erdsubstrat permanent feucht ist. Vermeiden Sie aber übermäßiges Gießen, um Staunässe zu vermeiden. Mehr

Erde

An die Erde stellt das Ziergewächs nur geringe Anforderungen. Ideal ist ein durchlässiger, leicht lehmiger Boden, beispielsweise ein Sandboden. Zur Aufzucht und zum Umtopfen wird eine hochwertige Pflanzenerde verwendet.

NameCompoSana - Anzucht und Kräutererde
HerstellerCompo
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Zuerst wird eine Drainage aus einer porösen sand- und kalkhaltigen Bodenschicht hergestellt, damit die überflüssige Wassermenge abfließt. Dazu eignet sich grobes Granulat aus Blähton. Mengen Sie der hochwertige Kübelerde Blähton bei. Dadurch verbessert sich die Fähigkeit des Baums, Wasser zu speichern und die Belüftung der Wurzeln. Weiter

Düngen

Der immergrüne Olivenbaum bevorzugt nährstoffarmen Boden. Bei einem ausgepflanzten Olivenbaum ist es deswegen nicht unbedingt notwendig zu Düngen. Falls Sie Düngen möchten, eignet sich Kompost, als kostengünstige Alternative für ausgepflanzte Bäume, besonders gut.

Für ein eingetopftes Exemplar verwenden Sie Kübelpflanzendünger.

Nameärtnerkompost Pro Natur 40 Liter mit Gartenfaser
HerstellerPro Natur
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Schnitt

Vor der Überwinterung und nach dem Ernten der saftigen Oliven, schneiden Sie den Baum in Form. Einerseits, um die abgestorbene Äste zu entfernen und so das Wachstum des Baums im nächsten Jahr zu fördern. Andererseits um die Form der Krone zu wahren.

Genauere Informationen werden Sie hier finden!

Ernten

Um saftige, hochqualitative Bio-Oliven zu ernten, brauch der Baum 6-8 Jahre. Im Herbst, ab Oktober, lassen sich die Früchte ernten. Entweder lassen Sie die Oliven zu Boden fallen oder verwenden ein Auffangnetz.

Olivenbaum

Profi-Tipps

Schädlinge

Ein Befall durch Blatt- oder Schildläuse und Xylella fastidiosa äußert sich durch abgestorbene oder verkümmerte junge Triebe. Dadurch verringert sich die Ernte oder, im schlimmsten Fall, verstirbt die Pflanze. Gegen Spinnmilden hilft das Besprühen der Blätter mit Brennnesselsud.

NameSnoek Brennessel Extrakt
HerstellerSnoek
Bewertung
Jetzt kaufeniconSparangebot auf

 

Machen Sie sich keine Sorgen um Olivenfruchtfliegen, da diese in Deutschland eher selten sind. Ein gut gepflegter Olivenbaum ist widerstandsfähig und gesund. Schädlinge und Bakterien setzen ihm nicht zu. Treten dennoch Schwierigkeiten auf, liegt die Ursache meist an dem folgenden Tipp.

Extra-Tpp

Wenn Sie wenig Platz in Ihrem Garten, auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse haben, ist die Aufzucht zu einem zierlichen Bonsai eine gute Alternative. Der widerstandsfähige Olivenbaum ist ideal zum Üben für einen richtigen Bonsaibaum geeignet.

Weitere PROFI-TIPPS erhalten Sie JETZT!

Letzte Beiträge